Pauluskirche

Die Orgel der Pauluskirche wurde 1980 von der Orgelbaufirma Rudolf von Beckerath aus Hamburg erbaut.

Die Disposition lautet:

Manual I
Rohrflöte 8’
Prinzipal 4’
Waldflöte 2’
Mixtur 3-4fach
Krummhorn 8’

Manual II
Gedackt 8’
Rohrflöte 4’
Quintflöte 2 2/3’
Prinzipal 2
Terz 1 3/5’
Quinte 1 1/3’

Pedal
Subbass 16’
Gedeckt 8’ (Transmission vom Subbass, ausgebaut)
Flöte 4’ (Transmission vom Subbass, ausgebaut)

Koppel II/I
Koppel I/P
Koppel II/P
Tremulant

Koppeln als Tritte

Amerikanisches Radialpedal (C-g’)

Tonhöhe: a’ = 440 Hz.

Die Disposition und Anordnung der Registerzüge können Sie hier als pdf-Datei herunterladen.

Flügel der Pauluskirche:

In der Kirche steht einen Kawai-Flügel neueren Datums