Aktuelles

Mai 2019 – Neue Kurse starten
Elternabend für die neuen Zimbalistengruppen
Herzliche Einladung zum Elternabend am Montag, 6. Mai 2019 von 20.00-21.15 Uhr in den neuen Räumen der Singschule im Petrikirchenhaus. Dort wird Gijs Burger, Leiter der Singschule, erläutern, was in dem Zimbalistenjahr ansteht und wie in der Singschule gearbeitet wird. Die Zimbalistengruppen (je eine Jungen- und Mädchengruppe) sind für Kinder, die nach den Sommerferien 2019 in die 2., 3. oder 4. Klasse kommen. Sie bekommen eine solide musikalische Grundausbildung, intensive Stimmbildung, Singen nach Noten, Spielen auf der Zimbal, und natürlich werden Lieder und Kanons zur jeweiligen Jahreszeit gesungen.

Mitwirkung bei der Matthäus-Passion von J. S. Bach in Gelsenkirchen
Unsere Singschule wurde von KMD Andreas Fröhling gebeten bei der Aufführung von Bachs Matthäus-Passion mit dem Städtischen Musikverein und der Kantorei der Nikolaikirche den Eingangschor mitzusingen. Unsere Jugendliche hätten aber gerne die ganze Matthäus-Passion mitgesungen. Dieser Wunsch wurde entsprochen und so durften wir mit 36 Jugendlichen am 31.3.2019 in der Nikolaikirche in Gelsenkirchen dieses beeindruckende Oratorium mitsingen und mitgestalten.

Mitwirkung beim War-Requiem von Benjamin Britten am 24.3.2019 in Duisburg
Bei der Aufführung des monumentalen War-Requiem von Benjamin Britten in der Duisburger Salvatorkirche in der Innenstadt würden wir eingeladen den zweiten Chor zu übernehmen. Coventry Cathedral wurde im zweiten Weltkrieg von deutschen Bomben zerstört. Neben der Ruine der zerstörten Kathedrale wurde eine neue erbaut. Für die Einweihung der neuen Kathedrale 1962 schrieb Britten dieses ergreifende Oratorium. Unsere Sänger/innen haben die ehrenvolle Aufgabe ausgezeichnet gemeistert und bekamen großen Applaus. Unsere Sängerin Lonny Hermann hat den zweiten Chor von der Orgelbühne dirigiert. Gesamtleitung: Marcus Strümpe.

Chorbegegnung in Tours mit dem Jugendchor der dortigen Kathedrale
Ende Februar 2019 sind wir mit 33 Jugendlichen der A-Chöre und einem Team zu unserer Partnerstadt Tours zur Begegnung mit dem Jugendchor der Kathedrale in Tours gefahren. Wir wurden sehr herzlich empfangen und privat bei den Mitgliedern des Chores untergebracht und haben so das französische Familienleben hautnah erleben können. Neben Ausflügen zum wunderbaren Schloss Amboise und den Alterssitz von Leonardo da Vinci stand natürlich das gemeinsame Singen auf dem Programm. So haben wir am Sonntagmorgen die Messe in der Kathedrale von Tours gemeinsam mit dem Jugendchor der Kathedrale musikalisch gestaltet und nachmittags ein gemeinsames Konzert gesungen. Wir sind unserem Tourainer Partnerchor und deren Organisationsteam sehr dankbar, dass sie uns diese großartige Reise und diese wertvollen Erfahrungen ermöglicht haben und sind gespannt auf den Gegenbesuch der Tourainer 2020 in Mülheim!

Uraufführung mit den A-Chören der Singschule:
Szenisches Oratorium Luther 500 von Dieter Schnebel
Am 17. und 18. November 2018 haben wir, ein Jahr später als ursprünglich geplant, Dieter Schnebels szenisches Oratorium „Luther 500“, ein Auftragswerk der Singschule an der Petrikirche, mit Jugendlichen der Singschule uraufgeführt. Es war ein großes Abenteuer, das ganz neue Fertigkeiten der Jugendlichen forderte. Ein Stück Neue Musik zwei Mal vor vollem Haus zu spielen ist nicht alltäglich und die begeisterte Reaktion des Publikums hat uns außerordentlich gefreut.
Großen Dank an das Regieteam: Lidy Mouw & Mathias Kocks, an Lou Raphael Mouw, der die Visuals geschnitten, bearbeitet und an die Wände geworfen hat, an die Musiker des Ensembles CRUSH, an Dirk Douma für die Technik und an die vielen Eltern, die im Hintergrund dafür gesorgt haben, dass die Aufführung überhaupt zustande kommen konnte!
Dieter Schnebel konnte sein Spätwerk leider nicht mehr erleben, er verstarb am Pfingstsonntag 2018 in Berlin. Wir sind dankbar, dass wir einen so großartigen Komponisten seit 2004 im Festival „Utopie jetzt!“ regelmäßig zu Gast hatten und wir einer seiner größeren späten Werke uraufführen durften.

Zusammenarbeit mit dem Theater an der Ruhr in der Spielzeit 2018/19
Aus einer Anfrage des Theater an der Ruhr (wo wir im Juni 2017 zwei Aufführungen von „Hänsel und Gretel“ von Humperdinck gespielt haben) resultiert eine Mitwirkung einer Chorformation (bestehend aus Mitgliedern von verschiedenen Chorgruppen der Petrikirche, etliche Mitglieder der Singschule sind dabei) beim „Besuch der alten Dame“ von Dürrenmatt zusammen mit dem Ensemble des Theaters. Diese Kooperation wird sowohl im Theater als auch bei den Chormitgliedern als große Bereicherung erfahren. Die Vorfreude auf die jeweiligen Aufführungen ist groß!

Zwei Jugendliche der Singschule erlangen
Befähigungsnachweis für Chorleitung
Zwei Jugendliche der Singschule haben eine Grundausbildung im Dirigieren im Kirchenkreis Wesel und Dinslaken durchlaufen und mit sehr gutem Ergebnis abgeschlossen. Seit November 2018 dirigiert Charlotte Liebsch (12 Jahre) eine aus verschiedenen Gruppen zusammengestellte Chorformation der Petrikirche bei den Aufführungen vom „Besuch der alten Dame“ von Dürrenmatt im Theater an der Ruhr mit dem dortigen professionellen Ensemble. Auch Lonny Hermann (14 Jahre) hat bereits einige Einsätze in der Petrikirche sehr gut realisiert, zuletzt den 2. Chor in der Aufführung des War Requiem von Britten in der Salvatorkirche in Duisburg erfolgreich dirigiert und beide werden weiter geschult bei jedem neuen Dirigier-Einsatz! Herzlichen Glückwunsch!
Ein Bericht aus der NRZ/WAZ folgt.

Chorbegegnungsreise der A-Chöre der Singschule
zu den Chören von Romsey Abbey in Süd-England
vom 30. Mai bis 3. Juni 2018
Ein Bericht von Tilda Huizinga & Nea Khalo

Die Chorkultur in England hatte schon immer ein sehr hohes Niveau. Um davon zu lernen kam es zum Austausch zwischen der Singschule an der Petrikirche und dem Chor von Romsey Abbey.
Für knapp 40 Mitglieder der A-Chöre, ein Begleitteam und unseren Chorleiter, Gijs Burger, ging es also am Morgen des 30. Mai mit einem Reisebus in den Süden Englands. Unterwegs besichtigten wir die Kathedrale von Canterbury.

Wir wohnten zum Teil in einem gemütlichen typisch englischen Internat (Florence Nightingale hat hier gewohnt) und ein paar von uns wohnten bei Gemeindemitgliedern der Abbey.

Donnerstag

Unser erster Tag in England: wir starteten mit einem Frühstück, das uns vom Team der Abbey liebevoll zubereitet worden ist.

Nach einer Probe fuhren wir nach Salisbury, wurden durch die Kathedrale geführt und zeichneten alte Buchstaben, wie sie auch in Kirchen zu finden sind.

Am Abend, wieder in Romsey angekommen, sangen wir mit den Männerstimmen im Communion Service Corpus Christi und bemerkten sofort, was für eine Kraft ihre Stimmen haben. Es war beeindruckend, wie sie mit ihrem Klang die ganze Abbey füllten.  Schnell wurde klar, hier können wir uns inspirieren lassen und Neues lernen.

Freitag

Unser nächster Ausflug führte uns mit Mitgliedern und Begleitern des  englischen Chores nach Bournemouth, wo wir uns Stadt und Strand anschauten.

Am Abend sangen wir mit den Mädchen und Jungen aus der Abbey den Evensong und hatten wir die Gelegenheit direkt danach ein paar unserer Stücke aufzuführen. Anschließend gab es ein gemütliches Zusammensein mit Pizza, dabei mischten sich die Tische sofort und entstanden interessante Gespräche zwischen Gastgebern und Gästen. In einer großen Runde sangen wir gemeinsam von uns mitgebrachten englischen Lieder und Stücke, damit unsere Gastgeber gleich mitsingen konnten.

Samstag

Der darauffolgende Ausflug ging gemeinsam mit Sängerinnen und Sängern aus Romsey nach Bath in die römischen Thermen, wo wir etwas über die Geschichte der Römer in England erfuhren. Und auch in Bath gibt es eine wirklich schöne Abbey, die von vielen bestaunt wurde!

Sonntag

Bevor wir unsere Rückreise antraten gestalteten wir gemeinsam einen Gottesdienst in Romsey Abbey mit einer interessanten Predigt.

Wir haben unsere Zeit in England sehr genossen, wir haben viel gelernt, viel gesehen, neue Freundschaften wurden geknüpft und auch wir, innerhalb des Chores, sind uns näher gekommen und haben Erinnerungen gesammelt, die lange anhalten werden. Wir sind sehr dankbar, so liebevoll und warmherzig aufgenommen worden zu sein.
Besonderen Dank an Chorleiter George Richford, der inspirierend mit uns gearbeitet hat und Janet Duncan, ohne die der Austausch weder so gut organisiert noch so herzlich gewesen wäre.

Wir blicken der Zeit, wenn der Chor der Romsey Abbey zu uns kommt, mit Vorfreude auf weitere spannende Begegnungen, tolle Proben und Konzerte entgegen! Wir konnten spüren, was es heißt, Mitglied einer Gemeinschaft zu sein und sich gemeinsam weiterzuentwickeln: die Vielfalt der Stimmen, aber auch der Persönlichkeiten wird wahrgenommen und wertgeschätzt.

Fotos: Barbara Oltmanns & Gijs Burger

April 2018 – Neue Kurse starten
Elternabend für die neuen Zimbalistengruppen
Herzliche Einladung zum Elternabend am Montag, 9. April von 19.00-20.15 Uhr in den neuen Räumen der Singschule im Petrikirchenhaus. Dort wird Gijs Burger, Leiter der Singschule, erläutern, was in dem Zimbalistenjahr ansteht und wie in der Singschule gearbeitet wird. Die Zimbalistengruppen (je eine Jungen- und Mädchengruppe) sind für Kinder, die nach den Sommerferien 2018 in die 2., 3. oder 4. Klasse kommen. Sie bekommen eine solide musikalische Grundausbildung, intensive Stimmbildung, Singen nach Noten, Spielen auf der Zimbal, und natürlich werden Lieder und Kanons zur jeweiligen Jahreszeit gesungen.
Einladung zum Elternabend: 2018-03 Jungenchor_Flyer
2018-03 Mädchen Zimbalisten_Neue Kurse starten_Flyer

Aufführung der Matthäus-Passion von J. S. Bach
Am 18. März haben wir mit sechs Solisten, Mädchenkantorei, Jungenchor, Kantorei und Kammerchor sowie dem „Jungen Tonkünstler Orchester“ die Matthäus-Passion von J. S. Bach aufgeführt. Großen Dank an die „Junge Musiker Stiftung“, die es ermöglichte dieses großartige Werk im Rahmen eines Orchesterkurses mit Jungen MusikstudentInnen eine Woche (zunächst mit Dozenten) in barocker Spielweise zu erarbeiten.
Aus der Kritik der WAZ/NRZ: „Höhenflüge in der Petrikirche“
„Ausgezeichnet der Chor…“ „Nach dem Schlusschor eine lange Pause, dann Jubel und stehende Ovationen.“


(Foto: Uwe Baumann)

Mädchen-Singfahrt JH Xanten
Singen im Xantener Dom
Vom 23. bis 25. Februar 2018 war die Mädchenkantorei zu ihrer jährlichen Singfahrt in der JH Xanten.
Am Sonntagmorgen 25. Februar durften wir erneut im Xantener Dom singen.


In der Messe am Sonntagmorgen


… und nach der Messe (Fotos: Gerald Hessel)

Kinderoper „Luther und das Geheimnis der Kathedrale“
von Kurt Enßle

Am 18., 19. und 20. November führten Kinder und Jugendliche der Singschule ihre jährliche Kinderoper auf.
Hier finden Sie den Artikel aus der NRZ und WAZ: NRZ Bericht über Kinderoper
Dank 50 engagierter erwachsener Helfer/innen und Mathias Kocks‘ hervorragender Regiearbeit konnten vier tolle und kurzweilige Aufführungen auf die Bühne gebracht werden.
Hier finden Sie einige Impressionen:
(Fotos: PR Fotografie Köhring)


Dr. Martinus Luther


Marktleute  versuchen ihre Ware loszuwerden


Hiltgard und Johanna


Jahrmarkt in der Stadt


In der Klosterschule


Auf der Baustelle


Hiltgard sieht großes Unheil voraus


Der Pestumzug


Hiltgard pflegt die Kranken


Der päpstliche Gesandter Richard


Bischof und Magister sind noch unerkannt davon gekommen


Benedikt besucht Hiltgard und Johanna im Gefängnis


Die Betrüger sind entlarvt, Hiltgard und Johanna gerettet

Jungen-Singfahrt und Singen im Patrokli Dom in Soest
Vom 13. bis 15. Oktober 2017 waren wir mit dem Jungenchor und einigen Mädchen und Erwachsenen als Begleitung in der Jugendherberge in Soest, haben gesungen, Fußball gespielt und Samstagabend in der Vorabendmesse im Patrokli Dom gesungen (u.a. Stanford Communion Service in B flat). Wir wurden sehr gut begleitet vom dortigen Kantor und Organist Stefan Madrzak. Hier einige Bilder von unserem Singen im Patrokli Dom. Wir haben uns gefreut über die strahlenden hohen g’s der Schlussakkorde der Jungenstimmen im langen Nachhall!


Mai 2017 – Neue Kurse starten
Elternabend für die neuen Zimbalistengruppen
Herzliche Einladung zum Elternabend am Montag, 29. Mai von 19.00-20.15 Uhr in den neuen Räumen der Singschule im Petrikirchenhaus. Dort wird Gijs Burger, Leiter der Singschule, erläutern, was in dem Zimbalistenjahr ansteht und wie in der Singschule gearbeitet wird. Die Zimbalistengruppen (je eine Jungen- und Mädchengruppe) sind für Kinder, die nach den Sommerferien 2017 in die 2., 3. oder 4. Klasse kommen. Sie bekommen eine solide Grundausbildung, bekommen eine intensive Stimmbildung, Singen nach Noten, Spielen auf der Zimbal, und natürlich werden Lieder und Kanons zur jeweiligen Jahreszeit gesungen. Einladung zum Elternabend: 2017-05 Einladung Zimbalisten

Konzerte mit ChorWerk Ruhr 2016 und 2017
Ein besonderes Erlebnis für die Mädchen des A-Chors war das Konzert mit ChorWerk Ruhr, dem Profi-Chor des Ruhrgebiets, am 29. Januar 2016 in der Petrikirche.  Auf dem Programm für die Mädchen standen die Vier Gesänge für Frauenchor, zwei Hörner und Harfe op. 17 von Brahms. In der Woche vor dem Konzert war jeden Tag eine Stunde Probe mit ChorWerk Ruhr, und mit jeder Probe wuchs die Begeisterung der Mädchen. Die Aufführung unter der Leitung von Florian Helgath hat die Mädchen beflügelt, es gab ganz begeisterte Rückmeldungen von den Mädchen und deren Eltern. Im Konzert ernteten vor allem die beiden 16-stimmigen Stücke von Richard Strauss, die ChorWerk Ruhr sang, zu Recht die Bewunderung der Mädchen! Nicht zuletzt kam von Publikum und ChorWerk Ruhr eine sehr positive Resonanz zum Beitrag der Mädchen. Diese freuen sich nun auf das nächste gemeinsame Konzert mit ChorWerk Ruhr am 17. Februar 2017!

dsc_2313-r426